Seit 2011 wurden – neben den Preisträgern – bei der Verleihung des Deutschen Journalistenpreises für Luft- und Raumfahrt die jeweils zwei bestbewerteten Beiträge in den Kategorien Print, Hörfunk und Fernsehen durch Nominierungen hervorgehoben. Diese Praxis wird auch beim Medienpreis für Luft- und Raumfahrt beibehalten.