Branchenpreis

Der Medienpreis Luft- und Raumfahrt hat ein hohes Ansehen in den deutschen Medien und gilt als der Branchenpreis. Nahezu alle namhaften Redaktionen sowie viele renommierte freie Autoren haben sich in den vergangenen Jahren um ihn beworben. Die Auszeichnung soll Maßstäbe für gründlich recherchierten Journalismus im Bereich der Luft- und Raumfahrt setzen und das komplexe Thema einem breiten Publikum zugänglich machen. Der Medienpreis Luft- und Raumfahrt wird in den Kategorien Print, Hörfunk/Fernsehen und Online vergeben und jeweils drei Beiträge pro Kategorie werden von der Jury nominiert. Ein Sonderpreis wird für einen Beitrag in einer Lokal-/Regionalzeitung vergeben. 

Neben einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro erhält jeder Preisträger/jede Preisträgerin einen Glaswürfel, auf dessen Sockel die persönlichen Daten eingraviert sind. Die Nominierten erhalten neben einer Urkunde jeweils 1.000 Euro Preisgeld. Der Sonderpreis für Lokal-/Regionalzeitungen ist mit 2.000 Euro dotiert.

Auslobung Sonderpreis zur Berichterstattung "70 Jahre Berliner Luftbrücke" beim Medienpreis Luft- und Raumfahrt 2019  

Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Berliner Luftbrücke in diesem Jahr lobt die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) im Rahmen des Medienpreises Luft- und Raumfahrt 2019 einmalig einen Sonderpreis in Höhe von 5.000 Euro für Beiträge aus, die sich diesem Thema widmen. Eine Kategorie ist dabei nicht vorgegeben.